die fortsetzung von lora et labora

  Startseite
    Erlebt
    Belauscht
    Gefunden
    Gesehen
    Gelesen
    Phantasiert
    Kommentiert
    Abgelichtet
    Spam
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Lu [Blog]
   qdo [blog]
   Ste [Blog]
   Olgate [Blog]
   Neblog [Blog]
   Acorea [Blog]
   Diablog [Blog]
   Kleinski [Blog]
   Samorost [Spiel]
   with open hands
   Scarybear [Comic]
   Lore [Mein Ex-Blog]
   Flickr [meine Fotos]
   23 [Mehr Fotos]
   all about the vagina
   assoziations-blaster



www.flickr.com


http://myblog.de/loremore

Gratis bloggen bei
myblog.de





Na immerhin

Ein Pärchen kommt ins Wartezimmer einer Ärztin, er munter, klein und drall, Mitte 30 und mit Wiener Akzent. Sie ist jünger, groß und schlank, hessisch sprechend, mit blonder Dauerwelle und Handtäschchen. Er quatscht sie voll, sie läuft zittrig auf ihren Pfennigabsätzen, läßt sich auf einen Stuhl plumpsen, lehnt dann matt an der Seite ihres Begleiters. Die beiden scheinen sich zwar zu kennen, aber nicht besonders intim. Er will vermutlich mehr, deshalb begleitet er sie auch zum Arzt. Sie nimmt solche Annehmlichkeiten offenbar gerne hin, macht aber nicht den Eindruck, dass sie ihn näher ranlassen wird.

Er: "Was hast du denn überhaupt für Beschwerden"
Sie (gedehnt): "Ach ... ich weiß nich."
Er: "Wer vertritt dich denn bei der Arbeit?"
Sie: "Ich geh nachher wieder hin. Ich hoffe die geben mir hier was dass ich dann wieder hingehen kann"
Er: "Genau. Lass dir einfach ne Spritze geben."
Sie (genervt): "Ha ha ha."
Er: "Ich hab morgen wieder Coaching. Kannst ja mitkommen wenn du magst. Ist echt lustig. Coaching."
Sie: "Ach, weiß nicht. Gehts auch nächste Woche?"
Er: "Das mach ich jeden Tag."

Sie schweigen sich ein paar Minuten lang an.

Dann sie: "Mir gehts echt schlecht. Aber meine Haare sehen heute super aus."
5.3.08 22:56
 
Letzte Einträge: Mehr von mir, Neues Blog



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung